“Ein altes Kloster und ein jahrhundertealter Baum sind die stummen Zeugen einer Geschichte, die im Lauf der Jahreszeiten von den Familien, den Menschen und dem Boden erzählt… ”


Idealer Nähboden für den Anbau und die Erziehung, die Bereiche, die zum Landwirtschaftsbetrieb und zum Weingut Cobue in der malerischen Landschaft der Hügel gehören sind durchdrungen von Kultur und waren schweigende Zuschauer von bedeutenden historischen Ereignissen.

Zahlreiche kartographische Erkenntnisse über die Bewegungen der Truppen zeugen davon, dass auch das Anwesen Cobue am 24. Juni 1859 Bühne der Schlacht von San Martino war.

Ausschlaggebend für die Entwicklung des zweiten Unabhängigkeitskrieg, in dem die französisch-italienische Armee die Österreicher besiegt hat, wurde als Zeuge des wichtigen Sieges und in Erinnerung an die vielen Opfer, im Jahre 1893 auf den Höhen von San Martino ein Turm von 74 Meter errichtet, der Vittorio Emanuele, dem König von Italien, gewidmet war und heute für die Öffentlichkeit zugänglich ist.

Der Landwirtschaftsbetrieb und Weingut Cobue befindet sich in einer der schönsten Gegenden von Italien, wo sich die Natur dem Betrachter in ihrem besten Gewand zeigt.

Pozzolengo ist das nördliche Tor der Moränenhügel des Gardasees, die letzte Bastion in Brescia, bevor man die Provinzen Mantua und Verona erreicht.

Hier verschmilzt die Macchia des Mittelmeers mit der alpinen Vegetation und bietet ein Szenario, das schon die großen Persönlichkeiten der Vergangenheit wie Catull und Goethe anrührte.

Das milde Klima schafft eine freundliche Atmosphäre, die die Landschaft in allen Jahreszeiten durchzieht und das Anwesen in eine Pracht von Farben hüllt.

icona-storia